Shakra

Forum der schweizer Hardrockband Shakra
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 EVEREST in eigenen Worten!

Nach unten 
AutorNachricht
Prini

avatar

Anzahl der Beiträge : 8845
Anmeldedatum : 31.03.08
Ort : Emmental

BeitragThema: EVEREST in eigenen Worten!   11.06.09 6:57

The-Pit.de

Shakra: "Everest" in eigenen Worten"
So klingen Shakra 2009"

1. Ashes To Ashes
Thomas: Ein richtiger Losgeh-Rocker zum Einstieg. Hat alles was Shakra ausmacht. Wirklich cool ist diese Vocal-Line im Refrain, die Thom hier beigesteuert hat. Und weil "Ashes To Ashes" auf dem Album als Opener so gut funtioniert, werden wir wohl auch live damit loslegen. Übrigens haben wir dazu auch ein cooles Video gemacht in einer kleinen Location mit Fans, so richtig livemässig halt.
2. Love & Pain
Thomas: Ein typischer Shakra –Stampfer. Wie "Playing With Fire" auf dem letzten Album. Aber wieder mit einer hymnischen Refrain –Melodie. Bin schon gespannt, wie der Song live daherkommt.
3. Let Me Lie My Life To You
Thom: Der einzige Song von mir, der es aufs Album geschafft hat… Ist wohl eher nicht ganz Shakra-typisch oder doch? Für mich schon. Ich liebe das leicht Bombastische am Anfang, die harten Gitarren in der Strophe und die coole Melodie im Refrain. Werden wir live sicher spielen.
4. The Illusion Of Reality
Thomas: Bestimmt nicht das, was man von uns von den früheren Alben her kennt. Ist nicht so der dirty Rock’n’Roll. Aber ich steh eben total auf solche Sachen. Dieses schwerfällige, melancholische in der Strophe mag ich sehr. Und immer wieder dieses schwere Gitarrenriff, das etwas an Rammstein errinnert. Seit "Trapped" auf dem Rising-Album machen wir ja immer wieder solche Riffs. Ist wohl inzwischen auch schon wieder ein Markenzeichen von uns geworden.
5. Why
Thomas: Die Ballade auf dem Album, oder eine von zwei besser gesagt. Aber jedenfalls unterscheiden sich beide Balladen ziemlich voneinander. Auf "Why" gibt’s nur Gitarren, keine Keys. Auch dazu haben wir ein tolles Video gedreht. Ich geb’s übrigens gerne zu; ich steh total auf Balladen. Gibt’s in der Schweiz auch als Single und die Radios spielen den Song auch schon rauf und runter.
6. The Journey
Thomas: Für unsere Verhältnisse ein ziemlich progressiver Song! Hat viele verschiedene Parts, mal richtig hart mit tiefen Gitarren, dann wieder sehr ruhige, melancholische Gesangsteile und natürlich auch ein etwas längeres Soli! Und mit 8 Minuten der längste Track den wir bisher gemacht haben. Einer meiner absoluten Faves auf dem Album. Ich liebe diesen Song!
7. Regressive Evolution
Thomas: Auch wenn man das wohl nicht raushört; aber den Song habe ich geschrieben, nachdem ich längere Zeit nichts anderes als Mercenary gehört habe. Ich mag diese dänische Band sehr! Trotzdem ein klassischer Shakra-Song. Am ehesten wohl zu vergleichen mit "Wonder" von "Moving Force".
8. Anybody Out There
Thomas: Ein etwas ruhigerer Song, so in der Art wie "My Life-My World" von Rising. Ich mag diesen Refrain besonders! Mal sehen, könnte auch noch ein Radio-Thema werden.
9. Right Between The Eyes
Thomas: Da stand natürlich "Trapped" Pate. Ich wollte schon lange wieder einen Song mit solch einem geilen Riff schreiben. Nur ist's mir eben erst jetzt wieder gelungen. Gut Ding will eben Weile haben! Da sind wirklich ganz geile Parts drin in dem Song. Und viele tolle Melodien. Übrigens hab ich mich zu Tode geärgert beim Aufnehmen. Ich konnte nicht alle Gitarren so spielen wie ich das gerne wollte. Wir hatten extreme Probleme mit dem Tuning. Man hört natürlich auf der CD nichts davon, aber ich hab mir beim Aufnehmen ernsthaft überlegt, ob ich nicht besser zum Keyboard wechseln soll… Nee Quatsch, hab mich dann auch wieder eingekriegt.
10. Dirty Money
Thomas: "Dirty Money" ist nun echt ultratypisch für Shakra. Solch ein Song muss einfach mit drauf, auch wenn ich pesönlich eben eher auf Sachen wie "Right Between The Eyes" stehe.
11. Insanity
Thomas: So klingen Shakra im Jahre 2009! "Insanity" geht geil nach vorne los, hat aber eher eine modernere Ausrichtung als beispielsweise "Ashes To Ashes". Wir alle mögen den Song sehr. Besonders dieses Gitarren-Riff in der Mitte und am Schluss des Tracks macht einfach tierisch Spaß zu spielen! Ich denke, live wird "Insanity" nicht fehlen!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.myspace.com/shakrarock
Babs

avatar

Anzahl der Beiträge : 2765
Anmeldedatum : 10.04.08
Alter : 27
Ort : Oberdiessbach

BeitragThema: Re: EVEREST in eigenen Worten!   17.06.09 19:32

Prini schrieb:

6. The Journey
Einer meiner absoluten Faves auf dem Album. Ich liebe diesen Song!

Auso das chani nume unterschribe! Daumen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
EVEREST in eigenen Worten!
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Shakra  :: Shakra Alben :: Everest-
Gehe zu: